News

Bleiben Sie immer auf dem laufendem...

Abschreibungen bzw. Steuervergünstigungen

Umbauarbeiten

Abschreibung von 50 % der Ausgaben bis maximal 96.000 Euro Gesamtspesen (Zahlung innerhalb 31.12.2021) pro Wohnung und aufteilbar in 10 gleiche Jahresraten für außerordentliche Instandhaltung, Umbau, Sanierung und Wiedergewinnung.

Energetische Sanierung

Zwischen 50 Prozent und 65 Prozent der Gesamtkosten, je nach Eingriff, in 10 gleichen Jahresraten, sofern die Bezahlung innerhalb 31.12.2021 erfolgt.

  • Am Gesamtgebäude 65 % (bei Kondominien bis zu 70% oder 75%). Die Zahlungen müssen innerhalb 31.12.2021 erfolgen.
  • Wärmepumpe zwischen 50 und 65 Prozent bis zu max. 30.000 €
  • Austausch der Heizanlage zwischen 50 und 65 Prozent (abhängig von der Art und Brennleistung)
  • Photovoltaikanlage bis zu max. 60.000 €
  • Verschattungselemente: 50 Prozent bis max. 60.000 €
  • Neuheit seit 2020: 90 Prozent Steuerabzug für Wiederherstellung oder Restaurierung von Außenfassaden an bestehenden Gebäuden in den historischen Zentren (A-Zonen) und B-Zonen.
 

Steuerabzüge (50%, 36%, 90%) für die Gebäudesanierung

Für außerordentliche Instandhaltungs- und Sanierungsarbeiten von Wohnungen und Wohngebäuden kann ein Teil der Ausgaben von der Einkommenssteuer (IRPEF) abgezogen werden.

Im Jahr 2020 können 50% der Ausgaben (Zahlung innerhalb 31.12.2021) bis zu einem Betrag von 96.000 Euro (abschreibbarer Höchstbetrag = 48.000) pro Wohneinheit und Baumaßnahme zu 10 gleichen Jahresraten von der Einkommenssteuer abgezogen werden.

Gefördert werden außerordentliche Instandhaltungsarbeiten, Restaurierungs- und Sanierungsarbeiten, bauliche Umgestaltung und andere förderungswürdige Bauarbeiten und dergleichen. Bei Kondominien werden auch ordentliche Instandhaltungsarbeiten gefördert.

Im Zuge von Wiedergewinnungsarbeiten, für welche der Steuerabzug im Ausmaß von 50% in Anspruch genommen wird, kann zusätzlich ein Steuerabzug für den Ankauf von Möbeln, Einrichtungsgegenständen und energieeffizienten Elektrogeräten in Anspruch genommen werden. Der maximal abschreibbare Höchstbetrag liegt bei 8.000 Euro pro Baueinheit (50% von 16.000 Euro) und muss zu gleichen Teilen auf 10 Jahre aufgeteilt werden

Beispiele für Möbel und Einrichtungsgegenstände: Betten, Schränke, Kästen, Bücherregale, Schreibtische, Tische, Stühle, Kommoden, Divane und Sofas, Kredenzen, Matratzen und Beleuchtungsanlagen.

Lust auf eine neue Herausforderung?
Hier geht’s zu den Jobangeboten.